Bildungspartnerschaft besiegelt

In einer sehr eindrucksvollen Feierstunde unterzeichneten die Stiftung Haus Lindenhof und die Agnes-von-Hohenstaufen-Schule eine Bildungspartnerschaft. Im wunderschön dekorierten Café I-Dipfele hatten sich dazu Bewohner der Häuser, Mitarbeiter der Werkstätten und Lehrer und Schüler der AvH eingefunden. Besiegelt wurde eine Bildungspartnerschaft, die für beide Seiten Früchte tragen wird.

In seiner Begrüßung ging Direktor Hubert Sorg auf die Ziele dieser Bildungspartnerschaft ein. Dabei spielt die Förderung und Sicherung des künftigen Fachkräftenachwuchses eine ebenso bedeutende Rolle, wie die Stärkung der beruflichen Bildung am Standort Schwäbisch Gmünd. Die Unterstützung der Schülerinnen und Schüler bei der Berufswahl kann etwa über Praktika gewährleistet werden. Selbstverständlich geht es auch um die Errichtung und Pflege eines nachhaltigen Netzwerkes zwischen den beiden Einrichtungen und deren Partnern. Ganz wichtig war Direktor Sorg, wie auch später Schulleiter Jens-Peter Schuller der Punkt: Sensibilisierung für ein ganzheitliches Menschenbild.

Für den Landkreis dankte Herr Dezernent Karl Kurz den Beteiligten für die Initiative, eine solche Partnerschaft einzugehen. Er fühlte sich dabei an eine Hochzeit erinnert und übernahm gerne die Rolle des Trauzeugen. Der Ostalbkreis ist bei beiden Einrichtungen eng involviert, die Agnes-von-Hohenstaufen-Schule steht unter der Trägerschaft des Landkreises und Haus Lindenhof ist ein wichtiger Dienstleister für den Kreis.

Schulleiter Jens-Peter Schuller von der Agnes-von-Hohenstaufen-Schule stellte die große Bedeutung des Hauses Lindenhof für den Ostalbkreis und die Stadt Schwäbisch Gmünd heraus. Menschlichkeit und Diskussionen über eine Ethik des Menschen immer wieder in den Mittelpunkt zu stellen, sind Elemente, die sich an zentralen Punkten der Leitbilder beider Einrichtungen wiederfinden.

Nach der offiziellen Unterzeichnung tauschten die Bildungspartner Symbole aus. So erhielt die Schule aus Händen einer Mitarbeiterin des Cafés Bunter Hund im Bühlgässle einen Holzhund. Die Schule überreichte im Gegenzug eine symbolische Tafel mit dem Spruch aus dem Kleinen Prinzen: „Man sieht nur mit dem Herzen gut“. Und dieser Leitspruch zog sich durch alle gesprochenen Worte und wird auch weiterhin eine Maxime für die Partnerschaft sein.

 

 

Der Moment der Unterzeichnung der Bildungspartnerschaft zwischen der Stiftung Haus Lindenhof und der Agnes-von-Hohenstaufen-Schule. Von links: Wohnverbundsleitung Lori Martens und Martin Hahn, Direktor Hubert Sorg, Dezernent Karl Kurz vom Ostalbkreis, Schulleiter Jens-Peter Schuller und die Organisatorin und Ansprechpartnerin der AvH für die Bildungspartnerschaft, Silke Fürst.