Zauberhafter Sommerabend -Abitur 2021 an der Agnes-von-Hohenstaufen-Schule

Die Schülerinnen und Schüler an der Agnes-von-Hohenstaufen-Schule konnten bei ihrem Eintritt in das Berufliche Gymnasium aus drei Profilen wählen: Das traditionelle Ernährungswissenschaftliche Gymnasium wurde bereits vor zehn Jahren durch die Sozialwissenschaftliche Richtung ergänzt und 2016 gingen zum ersten Mal auch Schülerinnen und Schüler im Gesundheitswissenschaftlichen Profil ins Abitur. Bei der Open-Air-Zeugnisübergabe im Stadion des Beruflichen Schulzentrums überreichten die Abteilungsleiterin Cornelia Seemann und der Schulleiter Jens-Peter Schuller den Abiturienten die Zeugnisse sowie zwölf Preise (bis zur Note 1,7) und zwölf Belobigungen (bis zur Note 2,2). Ein herausragendes Ergebnis erzielte Ann-Kathrin Mohr mit der Traumnote 1,0.

Die beiden Moderatoren Vinzenz Abele und Jonas Bittlingmaier führten witzig und souverän durch den Abend, die Schüler*innen und Lehrer*innen musizierten gemeinsam in der AvH-Band – alles zusammen sorgte für einen wunderschönen Sommerabend. Schulleiter Jens-Peter Schuller stellte seine Ansprache unter die Überschrift „Nachhaltigkeit“ und ging auf viele Facetten dieses Aspektes ein. Unter den Gästen konnte auch eine Austauschschülerin aus Bosnien begrüßt werden, die für diese Abiturfeier extra angereist war – ein Beleg für nachhaltige Freundschaften. Ein Projekt für Nachhaltigkeit war auch „Generationen im Gespräch“, welches der Religionskurs gemacht hatte. Ebenso nachhaltig ist das Thema „Schule ohne Rassismus“, das durch die SMV, auch unter Beteiligung der 13er, mit einem Hybridangebot (Online und Präsenz) in einer Mottowoche eindrucksvoll bearbeitet wurde. Für Abteilungsleiterin Cornelia Seemann war es die letzte Zeugnisausgabe vor der Pensionierung. In einer emotionalen Rede ging sie auf viele Begebenheiten mit den Schüler*innen ein. Betont wurden auch von allen Klassenlehrer*innen die besonderen Leistungen der Schüler*innen in der Zeit des Fernlernunterrichts. Dieses Zeugnis im Abiturjahrgang 2021 wurde besonders hart verdient.

 

Zahlreiche Sonderpreise honorierten darüber hinaus die zusätzlichen besonderen Leistungen in einzelnen Fächern oder für die gesamte Schule.

 

Folgende Sonderpreise wurden überreicht:

 

 

 

Antonia Waibel: Kofrány-Preis

Elisa Barran: AOK Preis Gesundheit und Pflege

Ann-Kathrin Mohr: Preis für Gesundheit u. Pflege - e-fellows.net – M´Agnesium-Preis Spanisch

Celine Schneider: DMV-Abiturpreis

Jonas Bittlingmaier: M´Agnesium-Preis für besonderen Einsatz in der Schülermitverantwortung

Leonie Braun: Preis für Psychologie u./Pädagogik - e-fellows.net – M´Agnesium Preis Englisch

Fatima Jusic: Preis Gmünder Geschichtsverein

Eren Begen: GdCh-Preis

Isabell Enns: Scheffelpreis – Paul-Schempp-Preis - e-fellows.net

Abitursjahrgang der AvH 2021
Der Kofranyi-Preis 2021 ging an Antonia Waibel
Der AOK Gesundheit und Pflege-Preis 2021 ging an Elisa Barran