Sonderpreise zum Abitur 2020

Die Schülerinnen und Schüler an der Agnes-von-Hohenstaufen-Schule konnten bei ihrem Eintritt in das Berufliche Gymnasium aus drei Profilen wählen: Das traditionelle Ernährungswissenschaftliche Gymnasium wurde bereits vor zehn Jahren durch die Sozialwissenschaftliche Richtung ergänzt und 2016 gingen zum ersten Mal auch Schülerinnen und Schüler im Gesundheitswissenschaftlichen Profil ins Abitur. Bei der Open-Air-Zeugnisübergabe im Stadion des Beruflichen Schulzentrums überreichten die Abteilungsleiterin Cornelia Seemann und der Schulleiter Jens-Peter Schuller den Abiturienten die Zeugnisse sowie elf Preise (bis zur Note 1,7) und 21 Belobigungen (bis zur Note 2,2). Zahlreiche Sonderpreise honorierten darüber hinaus die zusätzlichen besonderen Leistungen in einzelnen Fächern oder für die gesamte Schule. Begleitet wurden die Feierlichkeiten von der AvH-Band aus Schüler und Lehrern, die mit einer tollen Liedauswahl und schöner Musik zu gefallen wussten.

Folgende Sonderpreise wurden überreicht:

Natalie Lang: Scheffelpreis - Kofrány-Preis – GdCh-Preis – DMV-Preis  - DPG-Preis - Preis Gmünder Geschichtsverein – Preis der Studienstiftung des dt. Volkes

Jil Moses: DLG-Preis –  - Paul-Schemp-Preis – M´Agnesium-Preis Spanisch

Niklas Sidiropoulos: Hedinger-Preis

Calista Baumstark: AOK Preis Gesundheit und Pflege

Pauline Nagel: Preis für Psychologie/Pädagogik

Charlie Thomas: M´Agnesium-Preis für besonderen Einsatz in der Schülermitververaltung

Anastasia Arabatzidou: GdCH-Preis

Georgios Chatzitheodosiou: M´Agnesium Preis Englisch

Anna Scharfenecker: DMV-Preis –GdCh-Preis

Die Klasse EG 13-1 des Abiturjahrgangs 2020 der AvH.
Bild: Foto Schweizer
Die Klasse GG 13-2 des Abiturjahrgangs 2020 der AvH.
Bild: Foto Schweizer
Die Klasse SG 13-3 des Abiturjahrgangs 2020 der AvH.
Bild: Foto Schweizer
Die Klasse SG 13-4 des Abiturjahrgangs 2020 der AvH.
Bild: Foto Schweizer
Der Kofrányi-Preis 2020 ging an Natalie Lang.
Der AOK-Preis für Gesundheit und Pflege 2020 ging an Calista Baumstark.