Sonderpreise zum Abitur 2019

Die Schülerinnen und Schüler an der Agnes-von-Hohenstaufen-Schule konnten bei ihrem Eintritt in das Berufliche Gymnasium aus drei Profilen wählen: Das traditionelle Ernährungswissenschaftliche Gymnasium wurde bereits vor neun Jahren durch die Sozialwissenschaftliche Richtung ergänzt und 2016 gingen zum ersten Mal auch Schülerinnen und Schüler im Gesundheitswissenschaftlichen Profil ins Abitur. Beim Abiball im Gmünder Stadtgarten überreichten die Klassen- und Fachlehrer, gemeinsam mit Abteilungsleiterin Cornelia Seemann und Schulleiter Jens-Peter Schuller, den Abiturienten die Zeugnisse sowie zwölf Preise (bis zur Note 1,7) und 23 Belobigungen (bis zur Note 2,2). Zahlreiche Sonderpreise honorierten darüber hinaus die zusätzlichen besonderen Leistungen in einzelnen Fächern oder für die gesamte Schule.



Die Preise im einzelnen:

Scheffelpreis: Line Abele
Kofrány-Preis: Line Abele

AOK-Preis für Gesundheit und Pflege: Caroline Klozenbücher

Henry-Dunant-Preis: Franca Stephan

GdCh-Preis: Maike Funk
DMV-Abiturpreis: Maike Funk
DLG-Preis: Elsa Franzl
Hedinger-Preis: Franka Arnholdt
Preis Gmünder Geschichtsverein: Bärbel Klassen
M´Agnesiumpreis für Spanisch: Anne Schneider

M´Agnesiumpreis für Englisch: Alena Schmaderer
Preis Heidehof-Stiftung für Pädogogik u. Psychologie: Verena Schuster

Der Abiturjahrgang 2019 der AvH.
Bild: Foto Schweizer