145 AvH-Schüler beim Landeswettbewerb für politische Bildung

145 Schülerinnen und Schüler der Agnes-von-Hohenstaufen-Schule Schwäbisch Gmünd beteiligten sich am 62. Wettbewerb des Landtags von Baden-Württemberg zur Förderung der politischen Bildung. Seit weit über einem Vierteljahrhundert nimmt die Agnes-von-Hohenstaufen-Schule regelmäßig an diesem Wettbewerb teil. Auch dieses Jahr konnte Dr. Stefan Scheffold wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler mit Urkunden und Preisen auszeichnen.

 

Auch in diesem Jahr 2019/20 lautete wieder das Motto „komm heraus, mach mit.“ des Schülerwettbewerbs des Landtags von Baden-Württemberg zur Förderung der politischen Bildung. Der Wettbewerb verfolgt die Absicht, junge Leute auf Politik neugierig zu machen und ihr Engagement für Demokratie zu stärken.

Als Themen standen „Vorurteile“, „Artensterben“ oder auch „Greta Thunberg und Jugendprotest bei Jugendlichen“ zur Auswahl. Diese Themenbereiche konnten als Gedicht, Kurzgeschichte, Brief, Rede, Comic, Kommentar, Erörterung oder Reportage bearbeitet werden. Betreut wurden die Schüler bei ihrer Arbeit durch die Deutschlehrer Franziska Jaworek, Claudia Kayhan, Monika Lehar, Rebecca Oelke, Kaya Scheloske und Nora Simminger.

 

Von der Agnes-von-Hohenstaufen-Schule nahmen ebenso Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Pflege wie Gymnasiasten aus den Profilen Ernährungswissenschaft, Gesundheitswissenschaft und Sozialwissenschaft teil. Die beiden Lehrerinnen Helma Walzenbach und Jutta Josef setzen sich seit Jahren federführend für den Wettbewerb ein, der politisches Engagement fördert und im Fach Deutsch kreatives Arbeiten ermöglicht.

Textauszügen der vorgelegten Arbeiten.

 

MdL Dr. Stefan Scheffold gratulierte den Preisträgern mit der Teilnehmerurkunde des Landtags von Baden-Württemberg und dem jeweiligen Preis. Er betonte, dass in einem erfolgreichen Berufsleben soziales Engagement eine größere Rolle als Noten spiele. Sein Dank galt allen Schülern, die sich in einem solchen Wettbewerb oder an anderer Stelle in der Gesellschaft engagieren und sich in die Demokratie einmischen. Abschließend lobte er die SMV der Agnes-von-Hohenstaufen-Schule für ihr Engagement im Rahmen der Auszeichnung „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“.

Ein kleiner Teil der Preisträger der Agnes-von-Hohenstaufen-Schule beim 62. Wettbewerb des Landtags von Baden-Württemberg zur Förderung der politischen Bildung mit der Klassenlehrerin Monika Lehar und mit den Gratulanten MdL Dr. Stefan Scheffold und Schulleiter Jens-Peter Schuller.