Suchtpräventionstag am Beruflichen Schulzentrum

Einen „Schultag“ der anderen Art, erlebten die Schüler der Agnes-von-Hohenstaufen Schule, der Kaufmännischen Schule und der Gewerblichen Schule beim Präventionstag. Ziel war die Bewusstmachung der Gefahren durch Drogen im Straßenverkehr.

An verschiedenen Stationen konnten die interessierten Schüler sich informieren, ihre Reaktionsfähigkeit testen und mit digitaler Rauschbrille einen Parcours mit den Präventionsbeamten durchlaufen. Zum ersten Mal fanden außerdem Schülervorträge zum Thema Prävention im Vortragsstil Pecha-Kucha statt. Dabei trugen Schüler für Schüler Themen vor, wie Gefahren durch Cannabis oder Bulimie und Fahrsicherheit.

Das Berufliche Schulzentrum Schwäbisch Gmünd, Präventionsbeamte des Polizeipräsidiums Aalen, der Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr (BADS), die Stadt Schwäbisch Gmünd sowie die Fahrschule Hilbig für den Fahrlehrerverband und die DEKRA beteiligten sich an der Aktion.