145 Teilnehmer an der AvH

145 Schülerinnen und Schüler der Agnes-von-Hohenstaufen-Schule Schwäbisch Gmünd beteiligten sich am 62. Wettbewerb des Landtags von Baden-Württemberg zur Förderung der politischen Bildung. Seit weit über einem Vierteljahrhundert nimmt die Agnes-von-Hohenstaufen-Schule regelmäßig an diesem Wettbewerb teil. Auch dieses Jahr konnte Dr. Stefan Scheffold wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler mit Urkunden und Preisen auszeichnen.

 

Als Themen standen „Vorurteile“, „Artensterben“ oder auch „Greta Thunberg und Jugendprotest bei Jugendlichen“ zur Auswahl. Diese Themenbereiche konnten als Gedicht, Kurzgeschichte, Brief, Rede, Comic, Kommentar, Erörterung oder Reportage bearbeitet werden.

 

Die Preisverleihung fand dieses Jahr nur im kleinen Rahmen statt. Die Klasse 11-4, mit den meisten Preisträgern, wurde ausgewählt und bekam durch MdL Dr. Stefan Scheffold und Schulleiter Jens-Peter Schuller die Preise überreicht. Mit einem musikalischen Beitrag von Justin Kratina am Keyboard begann die Verleihung, sechs Schülerinnen trugen dann in Form einer Reportagen-Collage spannende Ausschnitte aus ihren eingereichten Arbeiten vor. Verena Abele hatte sich dabei etwa mit dem Thema ÖPNV auf dem Land beschäftigt, Hanna Günther mit der Bewegung Fridays for Future und Fanny Hörsch mit der Christopherus Lebens- und Arbeitsgemeinschaft in Welzheim.

 

Preisverleihung mit MdL Dr. Stefan Scheffold.