Naturwissenschaftliche Studienfahrt nach Amsterdam

 

Die Jahrgangsstufe 1 der AvH war eine Woche in Holland zu einer naturwissenschaftlichen Studienfahrt. Die Vorfreude auf diese Fahrt war riesig und die Schülerinnen und Schüler der Agnes-von-Hohenstaufen-Schule wurden nicht enttäuscht.

 

Nach der Hinfahrt nach Amsterdam blieb Zeit für ein gemeinsames Abendessen und die Schüler-Kurzvorträge, die bereits zu Hause wir vorbereitet worden waren

Am ersten "richtigen" Tag in Amsterdam wurde den Schülerinnen und Schülern ein tolles Programm geboten. Eine Grachtenfahrt, die viele interessante Informationen über die Stadt erhielt, durfte natürlich nicht fehlen. Diese Fahrt bot ebenfalls einen groben Überblick über die Stadt, der bei einem Rundgang noch detaillierter wurde. Als letzte Attraktion des Tages stand ein Besuch des Anne Frank Hauses auf dem Programm. Diese Besichtigung war für die Schüler wirklich überwältigend und machte betroffen.

Aus Schüler- und Lehrersicht (Frau Sarah Bauer und Herr Matthäus Gaida) der lehrreichste Tag war der zweite, der mit einem Besuch im "Corpus" Museum begann, hier bot sich die Möglichkeit einmal durch den kompletten menschlichen Körper zu laufen.

Nach dieser Erkundung ging die Fahrt weiter zu einer Käserei. Klingt auf den ersten Blick etwas trocken, jedoch war der Besitzer nicht nur ein absoluter Fachmann sondern auch noch sehr witzig und so wurde dieser Aufenthalt zu einem Highlight des Aufenthalts in den Niederlanden.

Danach ging es weiter in das Museum "Heineken Experience". Hier wurde den Gmünder Schülern die Entstehungsgeschichte von der Biermarke Heineken näher gebracht.

Der letzte Tag in den Niederlanden führte die Exkursionsteilnehmer nach Rotterdam, dort wurde die "Floating Farm". Alle waren sichtlich begeistert von dem Konzept des schwimmenden Bauernhofes. Außergewöhnlich war auch der Rotterdamer Zoo, der schön ist und interessante Tierarten beheimatet.

Mit vielen schönen und einzigartigen Erinnerungen kamen die 12er zufrieden zu Hause an und können jedem einen Urlaub in Amsterdam wärmstens empfehlen.

 

 

 

Besuch der „Floating Farm“ bei Rotterdam