Corona: Leben. Lernen.

Nach langem Warten konnte am Donnerstagnachmittag endlich die Ausstellung: „Corona: Leben. Lernen.“ eröffnet werden.

Die AVdual-Schülerinnen und Schüler hatten sich in den ersten Monaten des neuen Jahres der Frage gestellt:

„Wer willst DU sein? In der Corona-Pandemie?“. Nachdem anfänglich das Idealbild entstanden war, „änderte sich plötzlich die Überschrift des Gesamtprojektes!“, so Silke Fürst, die während des Programms mit ihren Schülerinnen die Idee und Entstehung der Ausstellung näher erläuterte. Die jungen Erwachsenen reflektierten auf der Basis ihres persönlich entstandenen Potpourris an Eigenschaften, was sie für sich selbst in und aus der Corona-Pandemie gelernt haben. Dankbarkeit, Zusammenhalt oder Einzigartigkeit waren unter anderem die Antworten der jungen Generation auf diese schwierige Frage. Dieses Gesamtergebnis wurde abschließend szenenhaft mit fluoreszierendem Make-up auf der eigenen Mund-Nasen-Bedeckung festgehalten.

Die daraus entstandenen Portraitbilder und Gedichte können nun in den kommenden Wochen im Spital zum Hl. Geist im Foyer bestaunt werden.

Als Symbol für diese beeindruckende Verwandlung und Erinnerung an diesen wunderschönen Nachmittag hatten die Schülerinnen der Agnes-von-Hohenstaufen-Schule den Bewohnerinnen und Bewohnern des Spitals zum Hl. Geist Schmetterlinge als Give-away mitgebracht.

Am Ende verabschiedeten sich die beiden Bildungspartner nach einer herrlichen gemeinsamen Feierstunde und freuen sich schon heute auf das bereits anstehende nächste Projekt.

 

Kleine Geschenke für alle Spital-Bewohner.